Unsere Aktion "Sicherheit für Senioren"

 

Auftaktveranstaltung Sicherheit für Senioren (SfS) am 23. Juni

Eine gemeinsame Initiative des Kreisseniorenrates, der Seniorenräte in den Kommunen des Bodenseekreises und dem Polizeipräsidium Ravensburg, Referat Prävention.

Tagtäglich liest und hört man in den Medien, dass vorwiegend die ältere Generation Opfer von Betrügereien an der Haustüre oder zum Beispiel durch Schockanrufe werden. Zunehmend sind aber auch jüngere Mitmenschen davon betroffen.

Oft verlieren die Betroffenen dadurch ihr gesamtes Erspartes und stehen damit vor dem Ruin.

Mit Hilfe von technischen Tricks gelingt es diesen Verbrechern dem Angerufenen vorzugaukeln das am anderen Ende der Leitung ein Beamter der Polizei sitzt. Oder auch dass ein Angehöriger anruft der in Not ist und dringend Geld braucht.

Schnell ist man bereit seine Wertgegenstände und das Bargeld dem angeblichen Polizeibeamten in Zivil zu übergeben um es „in Sicherheit“ zu bringen. Oder wer wäre nicht bereit einem Kind oder Enkelkind zu helfen wenn diese in Not wären?

Genau diesen Umstand der Hilfsbereitschaft nutzen die Verbrecher tagtäglich vielfach aus.

Die Auftaktveranstaltung zu diesem Thema findet  am Donnerstag, den 23. Juni 2022 von 8 Uhr bis 12 Uhr auf dem Wochenmarkt in Kressbronn statt.

Am gemeinsamen INFOSTAND von Polizei und Seniorenrat Kressbronn gibt es Informationen zum Thema „Sicherheit“ für Senioren und für alle Bürger.

Gelungene Auftaktveranstaltung Sicherheit für Senioren (SfS) am vergangenen Donnerstag auf dem Wochenmarkt in Kressbronn

Der Seniorenrat Kressbronn hat zusammen mit dem Kreisseniorenrat und dem Referat Prävention des Polizeipräsidiums Ravensburg diese Aktion durchgeführt.

Die Initiative für diese Aktion kam vom Seniorenrat Kressbronn. Die Organisation dieser landkreisweiten Aktion hatte sich durch die Corona bedingten Einschränkungen erheblich erschwert und dauerte nahezu zwei Jahre.

Leider haben sich die Methoden und  perfiden Tricks der Betrüger  ständig weiterentwickelt, so dass inzwischen auch Bürger die mitten im Leben stehen auf diese Betrugsmaschen hereinfallen. Was würden Sie machen, wenn Ihnen gerade ein angeblicher Polizist am Telefon erzählt, dass soeben in ihrer Nachbarschaft eingebrochen wurde? Gleichzeitig hören Sie Polizeifahrzeuge mit Sondersignal durch ihre Straße fahren. Sie können ja nicht wissen, dass diese Betrügerbanden sogar die Polizei benutzen und diese durch einen angeblichen Notruf in ihre Straße gelockt haben um ihre Aussage Ihnen gegenüber zu untermauern und Ihnen Angst einzujagen. Selbst der Vorsichtigste würde in so einem Fall dazu neigen dem Anrufer Glauben zu schenken.  Schnell ist man bereit, seine Wertgegenstände und das Bargeld dem angeblichen Polizeibeamten in Zivil zu übergeben, um es vermeintlich „in Sicherheit“ zu bringen.

Am vergangenen Donnerstag wurden auf dem Wochenmarkt ca. 300 Briefkuverts mit Informationsmaterial verteilt. In zahlreichen interessanten Gesprächen konnten die Seniorenräte und die  Polizeibeamten die Wochenmarktbesucher über die Methoden dieser Betrüger aufklären.

Wir hoffen, dass diese Aktion dazu beiträgt, die Wachsamkeit unserer Bürger zu stärken, damit  niemand mehr Opfer dieser Banden wird. „Dann hat sich der Aufwand gelohnt“, so die Seniorenräte aus Kressbronn.

Weitere Briefkuverts mit Informationsmaterial bekommen Sie beim Seniorenrat Kressbronn im Eingangsbereich im Kapellenhof, bei der Volksbank Filiale Kressbronn und im Rathaus  Kressbronn.

Druckversion | Sitemap
© Dieter Golz