Tipps und Hinweise

 

 

 

 

„Alter als Chance – Zukunft gestalten

       

     Bericht vom Aktionstag des Seniorenrats

 

Zum Aktionstag „Alter als Chance – Zukunft gestalten“ hatten sich ca 140 Besucher eingefunden, um sich aktuell über seniorenrelevante Themen zu informieren. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Daniel Enzensperger. hieß Seniorenrätin Bärbel Girgensohn  die Besucher herzlich willkommen und  Seniorenrat Arne Girgensohn gab einen kurzen Überblick über die bisher geleistete Arbeit des Seniorenrats. Angesichts des langjährigen Engagements und inzwischen fortgeschrittenen Alters

der auf ein Drittel geschrumpften ursprünglichen Mitgliederzahl des Seniorenrats  betonten beide die  Wichtigkeit, neue, jüngere Mitstreiter für die Seniorenarbeit zu gewinnen.

Karin Wiech vom Amt für Kommunikation und Bürgerbeteiligung moderierte im Anschluss die Informationsrunde, bei der Bürgermeister, Mitglieder des Gemeinderats sowie Experten Probleme der Themen Wohnen /Pflege, Mobilität und  Barrierefreiheit erörterten.

Aufgelockert wurde die Veranstaltung durch Auftritte der Theatergruppe Mixed Pickles und des Chores MuT, die für ihre amüsanten Beiträge viel Beifall erhielten.

Zum Abschluss nutzen viele Besucher die Gelegenheit, miteinander wie auch mit Vertretern der Gemeinde, Seniorenräten und Experten ins Gespräch zu kommen.

 

Der Seniorenrat weist bereits heute auf die geplante Folgeveranstaltung hin, die am Freitag, 8. November um 15 Uhr im Kapellenhof stattfindet. Alle Interessenten, die sich mit Vorschlägen und Ideen zur Seniorenarbeit einbringen möchten, sind herzlich eingeladen.

 

 

Vorsorgemappe

 

Die vom Kreisseniorenrat empfohlene Vorsorgemappe ist ab sofort auch beim Kressbronner Seniorenrat erhältlich. Interessenten werden gebeten, sich bei Stöffler, Tel. 07543/547854 zu melden.

 

 

 

Barrierefreies Wohnen

 

Nützliche Tipps zum Thema barrierefreies Wohnen im Alter finden sich unter dem nachfolgenden Link:

www.ratgeber.immowelt.de/a/altersgerechtes-wohnen-raum-fuer-raum-barrierefrei.html

 

 

Pflegeheim

 

Wer für sich selbst oder einen Angehörigen auf der Suche nach einem geeigneten Pflegeheim ist, kann sich Hilfestellung im Internet holen:

www.weisse-liste.de/de/pflege/pflegeheimcheckliste.de

 

Durch das Ausfüllen einer Checkliste können die Bedürfnisse des Pflegebedürftigen genauer ermittelt und somit leichter eine geeignete Pflegeeinrichtung gefunden werden. Kommt ein Heim infrage, ist es unerlässlich, vor Ort mit der Heimleitung zu sprechen und sich das Umfeld anzusehen, empfiehlt die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (Bagso).

 

                                       

 

Anschaffung eines Treppenlifts:

 

Nützliche Tipps bei der Anschaffung eines Teppenlifts können Sie in diesem Erfahrungsbericht finden:

www.meine-treppenlift-erfahrungen.de

 

 

Mobil in Kressbronn mit dem Bürgerbus

 

Der Bürgerbus hat seit April 2017 das Rufbussystem eingeführt. Er deckt mit seinen Fahrten das Kressbronner Ortsgebiet ab und kann bis zu 8 Fahrgäste gleichzeitig befördern. Auch Sonderfahrten sind nach Absprache möglich. Die Fahrtkosten betragen pro Person und Fahrt  1.50 Euro.

Nähere Informationen, z.B. wie  Sie sich für eine Fahrt anmelden können, erfahren Sie, wenn Sie den nachstehenden Link anklicken.

www.buergerbus-kressbronn.de

 

 

Autofahren im Alter

 

Möglichst lange mobil und unabhängig zu sein –das ist der Wunsch vieler Menschen. Doch mit zunehmendem Alter können Sehkraft und Hörvermögen nachlassen und auch die erforderliche Reaktionsfähigkeit ist oft nicht mehr gegeben. Das macht uns zu einem Risiko nicht nur für uns selbst sondern auch für die übrigen Verkehrsteilnehmer.

Die Broschüre „Fit und auto-mobil“ vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat bietet mit einem Test die Möglichkeit, sich selbst realistisch einzuschätzen und darüber hinaus seine Fähigkeiten zu trainieren.

Die Broschüre ist auf Anfrage beim Seniorenrat im Kapellenhof,

Friedhofweg 1 , kostenlos erhältlich

Unsere E-Mail- Adresse lautet:  seniorenrat@kressbronn.de

 

 

Broschüre „Wegweiser durch die digitale Welt“                        

 

Angst vor dem Abenteuer Internet? Sie würden es gerne nutzen, trauen sich aber nicht so recht? Sie haben schon einen Computer, können aber noch nicht richtig damit umgehen?

 

Dann ist die Broschüre „Der Wegweiser durch die digitale Welt – für ältere Bürgerinnen und Bürger“ genau das Richtige für Sie.  Die Broschüre richtet sich sowohl an Menschen, die ins Internet einsteigen möchten, als auch an diejenigen, die dort bereits unterwegs sind und tiefer in die digitale Welt eintauchen wollen. Sie ist leicht verständlich, möglichst kurz gehalten und gibt einen Überblick über das, was Sie dafür brauchen, was das Internet für Sie leisten kann und wie sie sich darin zurechtfinden. Die wichtigsten technischen Begriffe über Computer und Internet werden einfach verständlich erläutert.

Die Broschüre wurde von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO)  herausgegeben, umfasst 95 Seiten und enthält eine Fülle von wertvollen Hinweisen und Erklärungen über das o.a. Thema.

Der Seniorenrat Kressbronn bietet die Broschüre allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern an.

Sie können die kostenlose Broschüre in unserem Büro im Kapellenhof abholen.

 

Die Redaktion der Homepage übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit der in den Links aufgeführten Inhalte und ist somit auch für eventuelle Schäden nicht haftbar.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ute Stöffler